Menu

Aktuell

Schreibdienst vor Ort und Remote!

Wenn alles normal läuft, unterstützen die Freiwilligen des Schreibdiensts des Gemeinnützigen Frauenvereins Bülach 400 Klienten im Jahr. Ende März kam der Lockdown und die wöchentliche Beratungen an der Lindenhofstrasse 2 wurden ausgesetzt. Ganz untätig war das Team jedoch in der Zwangspause nicht. Es wurde eine Online-Beratung aufgezogen, in enger Zusammenarbeit mit dem RAV. Denn je länger der Lockdown dauerte, desto schneller stiegen die Fallzahlen. Und da auch das RAV nur Beratung per Telefon oder Video vornehmen konnte, war man froh über die Unterstützung.

Nun ist das Schreibdienst-Team auch wieder bereit, BewohnerInnen aus dem Bezirk Bülach unentgeltlich zu helfen: bei der Korrespondenz in deutscher Sprache, im Umgang mit Behörden, beim Schreiben eines Briefes, beim Ausfüllen eines Formulars, bei Bewerbungen und Lebensläufen und beim Verstehen von Texten.

Um die Freiwilligen und die Klienten zu schützen, wurden zusammen mit dem Team vom Reissverschluss kleine bauliche Massnahmen umgesetzt und ein spezielles Schutzkonzept erstellt. Leider bringen es die Schutzmassnahmen mit sich, dass sich die Bearbeitungszeiten etwas verlängern. KlientInnen und Klienten müssen deshalb Geduld mitbringen. Das Tagesteam vor Ort bemüht sich aber, alle Personen, die vorbeikommen, zu unterstützen. Die Online-Beratung wird weitergeführt. https://www.frauenverein-buelach.ch/beratungsformular/

Da einige der Freiwilligen zu den Risikopatienten gehören, verfügt das Team momentan eher über knappe Ressourcen. Wer Lust hat, sich zu engagieren ist herzlich willkommen. Voraussetzung sind gute PC-Anwenderkenntnisse, gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit und Sozialkompetenz. Die Einsätze erfolgen nach Absprache jeweils am Montag zwischen 17 und 19 Uhr.

Kontakt: Frauke Böni, praesidium(at)frauenverein-buelach.ch, www.frauenverein-buelach.ch/schreibdienst

 

Alle News

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!