Menu

Aktuell

Sa, 3.3. Kulturgruppe Museum Rietberg Zürich

Erstes Highlight im diesjährigen Kulturprogramm: Museum Rietberg NASCA PERU – Spurensuche in der Wüste

In der Wüste des südlichen Peru wartet mit den Nasca-Linien, den riesigen Bodenzeichnungen, eines der grössten Archäologie-Rätsel auf seine Entschlüsselung.

Die Nasca-Kultur (ca 200 vor Chr. – 650 nach Christus) fasziniert und erzählt von einer untergangenen Gesellschaft, geprägt von geheimnisvollen Ritualen, aber auch von Kunst, Musik und einem Leben in einer der extremsten Klimaregionen der Erde. An der Ausstellung haben sich die bedeutendsten Archäologinnen weltweit beteiligt.

Die Schau zeigt feinste Glasmalereinen, Goldmasken, Musikinstrumente, Grabbeigaben, Keramikmalerei und farbenprächtige Textilien, viele  erstmals ausgestellt. Die Bodenzeichnungen können mittels Virtual-Reality-Brillen „überflogen“ werden. Beteiligt am Konzept ist das Museo de Arte de LIMA und die Kunsthalle Bonn. Lassen wir uns verzaubern!

Quelle: www.rietberg.ch/de-ch/ausstellungen/nasca-peru.aspx

Samstag, 3. März 2018,  14.00 Uhr –  ca. 15.45 Uhr

Museum Rietberg, Gablerstrasse 15, 8001 Zürich

Führung (durch museumsinterne Kunsthistorikerin/Archäologin), Rundgang durch die Ausstellung und weiteres Flanieren in der übrigen Sammlung

Kosten: Eintritt  16.-/18.- plus Anteil Führung (ca. 10.- bis 18.-, je nach Anzahl Teilnehmer, die Kosten werden geteilt.)

Weitere Angaben im Flyer

Nächster Anlass 19. März: MO, 19. März:  Mirco Bonné in der Coalmine Winterthur Lesung, 19.30 (limitiert auf ca. 6 Tickets)

 

Zurück

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!