Menu

Einzelfallhilfe

Reglement>>

Bei der Einzelfallhilfe handelt es sich um Anfragen zur Unterstützung dringender, konkreter Projekte, die keinen Zeitaufschub zulassen.

Gesuche für eine Einzelfallhilfe können jederzeit an den Vorstand eingereicht werden. Sie werden, sofern möglich, jeweils in der nächsten Vorstandssitzung behandelt.

Die Einzelfallhilfe des Gemeinnützigen Frauenvereins liegt in der Kompetenz des Vorstands. Sie beteiligt sich an Kosten von Personen und Institutionen, die gemäss den untenstehenden Kriterien eine Unterstützung in Anspruch nehmen können.

Voraussetzungen und formale Kriterien für eine Einzelfallhilfe:
  • Ein Gesuch kann direkt von Personen und von Institutionen oder Behörden, welche Personen vertreten, eingereicht werden.
  • Jeder Fall bzw. jede Person kann pro Jahr nur einmal unterstützt werden.
  • Die maximale Höhe der Unterstützung pro Fall bzw. pro Person beträgt CHF 2‘000.–
  • Wichtig: Falls die Unterstützung CHF 2‘000.– übersteigt, kann ein Gesuchformular für eine Vergabung eingereicht werden (siehe Abschnitt 3), welches elektronisch auf der Homepage zur Verfügung steht oder beim Vorstand angefordert werden kann.
  • Es werden nur schriftliche, persönlich an den Gemeinnützigen Frauenverein Bülach gerichtete und unterzeichnete Gesuche entgegengenommen und behandelt. Anträge, die uns in Serienbriefen und Mailings erreichen, werden nicht behandelt.
  • Für eine Beurteilung braucht es ein detailliertes, anonymisiertes Schreiben mit allen notwendigen Angaben zu den Gründen der Gesuchstellung und den Verwendungszweck der finanziellen oder materiellen Einzelfallhilfe.
  • Die Antragsteller werden gemäss ihrem Wohnort beurteilt. Antragsteller aus Bülach haben Vorrang gegenüber Antragstellern aus dem Bezirk Bülach, dem Kanton Zürich bzw. der Schweiz.
  • Dem Gesuch muss ein Einzahlungsschein mit vorgedruckter Empfängeradresse und Kontonummer beigelegt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an
Anna Maria Habegger.

Kontakt